top of page

Angebot

Was kostet uns das Wohlbefinden unserer Kinder?

Scheuen Sie nicht vor den Kosten. Ich versuche allen eine Stunde möglich zu machen.

Sie können mich für einen individuellen Termin auch gerne unter +49 (0) 176 73595962 anrufen, oder mir unter anna.schombel@posteo.de eine E-Mail schreiben. In der Regel antworte ich in den nächsten 24 Stunden.

Alle Gespräche sind auch online möglich.

 

 

Inhalt der Angebote

Erziehen ohne Schimpfen | Konfliktlösung

Oft gibt es Situationen, die sich im Alltag festfahren. In denen wir als Eltern konsequent an unserer Meinung festhalten, aber zum Ziel kommen wir ehrlich gesagt damit auch nicht. Welche Machtkämpfe fechten Sie mit Ihren Kindern aus? Es gibt andere Ansätze an das Ziel zu kommen, ruhig und gelassen. Und was für eine wichtige Rolle das Spielen einnimmt. Wir wollen auf Augenhöhe mit den Kindern kommunizieren, sie ernst nehmen und gleichzeitig beschützen.

DSC_0149.JPG
DSC_0206.JPG

Autonomiephase | Trotzphase

Mein Kind macht genau das, was ich NICHT möchte. Wie kann ich mit meinem Kind durch den Supermarkt gehen, ohne dass es einen Schreikrampf bekommt? Und tut es jetzt genau das, nur um mich rumzukriegen? Hier schauen wir, wie wir unsere Kinder auf Augenhöhe begleiten können, von einem großen Gefühl ins Nächste, wie wir die Alltagshürden so entspannt wie möglich meistern können. Druck erzeugt Gegendruck. Wir schauen, wie wir unseren Kindern in diesem großen Alltag mit großen Gefühlen Führung geben können, ohne unsere höhere Macht autoritär zu missbrauchen.

Essverhalten

Wird mein Baby satt? Ich könnte den ganzen Tag lang stillen. Wann soll ich denn nun die Beikost einführen? Hilfe, mein Kind isst nur Nudeln… Sicherlich können Sie die Liste von Fragen ewig erweitern. Wir wollen, dass es unseren Kindern im wahrsten Sinne des Wortes an nichts mangelt. Bei diesem Themenfeld schauen wir mal genauer hin: Wie umfangreich ein Kind eigentlich essen sollte, Muttermilch vs. Flaschenkost und wie erkenne ich, dass mein Kind bereit ist, am Tisch mitzuessen – und sehen, warum vielleicht auch das reine Ersetzen einer Mahlzeit eine gar nicht so gute Idee ist.

DSC_0088.JPG

Schlafverhalten

Viele Eltern sind verunsichert, wie viel ihr Kind schlafen muss. Und wo. Und wann. Und überhaupt. Und dann schläft es aber nicht so, wie wir uns denken. Oft wird von Schlaftrainings gesprochen, um Eltern eine Entlastung zu bieten. Dabei wird vergessen, schlafen kann man nicht erlernen. Wir müssen uns sicher fühlen, um uns in diesen Zustand von Bewusstlosigkeit fallen zu lassen. Wir schauen uns genau an, was unsere Kinder brauchen, um sicher, ruhig und behütet schlafen zu können.

Trockenwerden

Wann ist der richtige Zeitpunkt? Mein Kind will nicht aufs Töpfchen gehen. Und mein Kind möchte unbedingt die Windel, um sein großes Geschäft zu machen. Oje, mein Kind hat Verstopfung! Liebe Eltern, alles was oben reinkommt, muss unten wieder raus. Wie wir unsere Kinder selbstbestimmt zum Trockenwerden begleiten – ganz ohne Sauberkeitstraining – schauen wir uns hier an. Loslassen – Seine Ausscheidungen, seine Kontrolle.

Trockenbleiben | Windelfrei
Immer, wenn ich die Windel aufmache, macht mein Kind genau dann. Wie wickel ich ein Baby richtig? Ist windelfrei komplett ohne Windel? Kann ich meinem Baby die Bauchschmerzen irgendwie erträglicher machen? Ehrlich gesagt: Wie haben es all unsere Vorfahren gemacht so ohne Windel? Und dass es in großen Teilen unserer Erde noch immer ganz natürlich ohne Müllberge, Windeldermatitis und vor allem mit viel Kommunikation schon im kleinsten Babyalter geht, spricht doch riesen Pluspunkte für die Ausscheidungskommunikation. Wie das funktioniert, und dass es echt für jeden ist, möchte ich Ihnen hier ans Herz legen!

Kinästhetik Infant Handling | Kinder bewegen

Das richtige Wickeln, das richtige Tragen, das Bewegen des Kindes ohne Greifen, nur durch Berührungen: eine nonverbale gewaltfreie Kommunikation. Wie kommen wir mit unseren kleinsten in Verbindung. Diese Form des Umgangs unterstützt die Reflexintegration und Bewegungsentwicklung auf natürliche Art und Weise.

DSC_0072.JPG

 

Inhalt der Vorträge

Vom Streiten und Vertragen – Geschwisterkinder

Uns Eltern ist oft ein Herzenswunsch, dass sich unsere Kinder verstehen. Wie können wir das unterstützen, worauf müssen wir achten? Wie können wir mit Streit zwischen unseren Geschwisterkindern umgehen?

Die Dynamik von Geschwisterbeziehungen, Handlungsmöglichkeiten für Eltern und Raum für Fragen sind Teil des Vortrags.

DSC_0206.JPG
DSC_0068.JPG

Zwischen Windel und Töpfchen – Trockenwerden

Wie fangen wir mit dem Trockenwerden an? Und wann? Oder müssen wir das als Eltern überhaupt forcieren? Vom Anfang des Trockenwerdens, wie wir aktiv unsere Kinder in dem Prozess begleiten müssen und was uns immer wieder einnässende Kinder eigentlich sagen wollen, sind Inhalt des Vortrags.

Vom Wüten und Schmollen – Autonomiephase
 

Warum erreichen wir unser Kind im Wutanfall nicht? Was tun bei Beißen, Hauen, Aggression? Oder warum werden wir Eltern wütend? Wir schauen hin, wie funktioniert das eigentlich genau mit den Gefühlen und Empathie? Wie wir damit umgehen können, wie wir mit unseren Kindern kommunizieren und wie die Gehirnentwicklung damit zusammenhängt, sind Bestandteile des Vortrags.

DSC_0557.JPG

Übers Wickeln und Abhalten – Windelfrei ab Geburt


Windelfrei? So wirklich ganz ohne Windel? Nein, das muss gar nicht, es geht um etwas anderes: Unsere Säuglinge äußern neben Hunger, Müdigkeit und Bedürfnis nach Nähe auch, wenn sie mal müssen. Und ab Geburt haben sie vollste Kontrolle. Wir Eltern haben nur verlernt, es zu verstehen. Windelfrei bedeutet also in Verbindung mit unserem Kind zu gehen, und ihm ein weiteres Bedürfnis zu erfüllen. Windelfrei unterstützt die Bindung, kann Bauchschmerzen lindern, unruhigen Schlaf verringern. Irgendwann müssen wir uns alle dem Trockenwerden-Thema widmen. Warum nicht gleich ab Geburt? Wie windelfrei funktioniert?

Im Vortrag wird das Grundkonzept von windelfrei erläutert, vom Sauberkeitstraining distanziert und aktive Handlungsmöglichkeiten für Eltern erklärt. Der Informationsabend ist für alle interessant – von Personen, die sich schon mit windelfrei auseinandergesetzt haben, über (werdende) Eltern, die noch nie etwas von windelfrei gehört haben, bis hin zu Fachpersonal, das mit Säuglingen arbeitet.

 

Einzelgespräch

 

Angebot für Fachpersonal

Hierzu kontaktieren Sie mich bitte über das Kontaktformular, oder gleich via Mail anna.schombel@posteo.de

Wir alle wollen das Beste für Eltern, Kinder, Jugendliche, Großeltern und all ihre Beziehungen untereinander, jedem Individuum und dem ganzen Konstrukt Familie.
In dieser vertrauensvollen Aufgabe stützt sich meine Arbeit auf zwei Säulen: Gewaltfreiheit und Beteiligung. Zum einen dürfen wir Personen aus Familien in Situationen begleiten, die ihnen selbst vielleicht sogar unangenehm sind.

Zum anderen ist es eine große Aufgabe unsere Macht niederzulegen, insbesondere Minderjährige als einen Mensch, einen gleichwertigen Gegenüber, anzuerkennen, und fragend, unwissend, demütig ihre Lebenswelt zu verstehen und ggf. zu unterstützen.

 

Wir sind Expert*innen in der Theorie. Wie das (praktische) Leben der Familien und Einzelpersonen aussieht, können wir nur erfragen.

20190209_162237.jpg

Ein paar Beispiele für Zielgruppen sind:

- Kindertagesstätten

- Grundschulen

- Tagesmütter /-eltern

- etc. 

bottom of page